Create
Dates

21.01.–15.04.2019

Aufruf zur MontagsDEMOkratie

Die Volkswirtschaftliche Gesellschaft Kärnten zeigt in einer Vortragsreihe neue Perspektiven für Politik und Medien auf.

Ein Blick durch die rosarote Brille. Werkzeuge der Politik. Vertrauensvolle Statistiken? Neue Demokratieinstrumente. Das sind die Themen, die in der sogenannten MontagsDEMOkratie, einer neuen Vortragsreihe der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft, behandelt werden.

Den Anfang macht am 21. Jänner 2019 Kleine-Zeitung-Redakteur Uwe Sommersguter gemeinsam mit Franzisca Weder. Das Generalthema der Beiden ist "Achtung Demokratie - der Blick durch die rosarote Brille". Sommersguter nimmt dabei die neuen Medien ins Visier und Weder wirft einen Blick auf die Anforderungen der öffentlichen Kommunikatoren. Weiter geht es am 25. Februar mit "Truefacts!? So vertrauensvoll ist Statistik". Jürgen Pilz von der Alpen Adria Universität serviert dabei neue Prognosemethoden und Sabine Monsberg und Silvia Seebacher zeigen, wie unsere Wahrnehmung durch die Macht der Zahlen beeinflusst wird.

"Tools und Tricks - Werkzeuge der Politik" stehen am 25. März auf dem Programm. Christoph Eugen Haselmayer von der OGM-Meinungsforschung zeigt, welche Macht Meinungsforschung hat. Und kein geringerer als Stefan Petzner zeigt, wie Politik heute und morgen funktioniert. Den Abschluss der MontagsDEMOkratie machen am 15. April neue Demokratieinstrumente, die von Larissa Krainer und Politikberaterin Katrin Stainer-Hämmerle unter die Lupe genommen werden. Sie zeigen die Potenziale und Risiken sozialer Medien für die Demokratie und die rechtliche Analyse der Mitbestimmung auf.

Alle weiteren Infos liefert die Einladung (PDF).

Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Google Analytics und Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK