Create
Dates

04.02.2020

Wieviel(e) Steuern braucht der Staat?

Diese Frage versuchen Experten bei den wirtschaftspolitischen Gesprächen am 4. Februar aus fünf unterschiedlichen Perspektiven zu beantworten. Unter anderem Kabarettist Christian Hölbling, der auch die "Kärntner Cannes Rolle" moderiert.

Die volkswirtschaftliche Gesellschaft lädt erneut zu den wirtschaftspolitischen Gesprächen am 4. Februar 2020 ein. Diesmal steht die zentrale Frage "Wieviel(e) Steuern braucht der Staat? Im Raum. Das versuchen Experten aus fünf Perspektiven wie der Theologie, Kunst, Ökonomie, Recht und Politik zu beantworten.

Auf der Bühne wird zum Beispiel Abt Gregor Henckel von Donnersmarck erwartet, der den theologischen Blickwinkel beisteuert. Steuern schräg gedacht ist das Thema von Kabarettist Christian Hölbling, der den künstlerischen Part übernimmt. Markus Marterbauer spricht zum Thema "Steuern und Staat" aus der ökonomischen Perspektive. Den rechtlichen Überblick gibt Sabine Kanduth-Kristen und die politische Perspektive kommt von Hans Jörg Schelling.

Was: Wirtschaftspolitische Gespräche 2020 - Wieviel(e) Steuern braucht der Staat?
Wann: 4. Februar 2020, 14:00 bis 17:00 Uhr
Wo: WIFI Klagenfurt, Großer Saal, Europaplatz 1, 9021 Klagenfurt a. W.
Anmeldung: eva.schuppe@wkk.or.at
Alle weiteren Infos in der Einladung (PDF).
Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Google Analytics und Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK