Create
News

24.01.2022

1 Million Views auf TikTok geknackt

Die beiden Social Media-Experten Delphine und Michael Rotheneder verhelfen ihren Kunden zu TikTok-Erfolgen. Für die City Arkaden Klagenfurt konnten sie bereits zum zweiten Mal ein Millionenpublikum mit einem Kurzvideo begeistern.

"Kurzweilig und unterhaltsam müssen sie sein", verrät Delphine Rotheneder den Erfolgsfaktor ihrer Onlinevideos. Erst kürzlich erzielte sie gemeinsam mit ihrem Mann Michael einen historischen Wert, wenn es um die digitale Welt geht: Eine Million Views auf TikTok für ein Kunden-Video, das aus der Digital-Schmiede rothi.media stammt. Die Social Media-Experten aus Kärnten haben den TikTok-Account der Klagenfurter City Arkaden im März 2020 gegründet und betreuen ihn seither. Das Besondere: Das Unternehmerpaar gibt sprichwörtlich alles - beide stehen auch als Protagonisten vor der Kamera. Das nötige schauspielerische Talent hat Delphine von ihrer Zeit beim Eiskunstlauf, Michael liebt es hingegen, seine Frau aufs Korn zu nehmen. Der Erfolg gibt ihnen Recht: Nach nur wenigen Tagen überschritt auch ein zweites Video auf demselben Account die Millionengrenze.

Im TikTok-Versum

Den spritzigen Videos gehen eine intensive Vorbereitung, Analyse der aktuellen TikTok-Trends und ein klares Konzept voraus, ehe die Umsetzung dann doch sehr spontan erfolgt. Darüber hinaus investiert Familie Rotheneder für den City Arkaden-Account tagtäglich eine Arbeitsstunde für Community Management. „Man muss es 24/7 wollen“, so Rotheneder über ihre Rolle als TikTok-Vorreiter unter den Kärntner Unternehmen. Das gemeinsame Ziel für die Kunden: Konsumenten über ihre Handy-Apps immer und überall zu erreichen. In dieser Hinsicht habe Kärnten derzeit auch noch viel Potenzial, da die Plattform erst seit 2020 in Österreich Bekanntheit erlangte. "Wenn die Zielgruppe für das Unternehmen Sinn macht, sollte man gleich aufs neueste Pferd steigen", zeigt die Expertin die Unterschiede zwischen Facebook, Instagram und TikTok auf, "denn nun hat TikTok Google als meistgenutzte Plattform der Welt überholt!"

Kärntner Job als Sprungbrett

Dabei war es zunächst gar nicht Delphine Rotheneders Ziel, sich mit Social Media selbstständig zu machen. "Wie so oft im Leben, gibt es nur selten geradlinige Wege", erzählt Rotheneder. Die gebürtige Wienerin kam wegen eines Jobs nach Kärnten und konnte auch ihren steirischen Mann für das südlichste Bundesland begeistern. "Ohne die Karenz hätte ich mich aber nicht selbstständig gemacht", so die Mutter einer dreijährigen Tochter. Jahre später nimmt der Marketing-Profi Firmen wie Menschen die Hemmschwelle, sich auf sozialen Kanälen zu präsentieren. Für diesen persönlichen Kick-off-Moment betreibt Rotheneder auch einen Mutmach-Podcast und ein Mentoring-Programm, in dem sie über acht Wochen begleitet. "Mut kann jeder gebrauchen!", ist sie überzeugt.

Link zum TikTok-Account: https://www.tiktok.com/@cityarkaden_klagenfurt

Autor

von


Teilen


Zur Übersicht