Create
News

13.12.2017

Flughafen München und SILICON ALPS fliegen auf Airborne

Die Visual-Effects-Experten haben viel in neues Equipment investiert und ziehen so zwei prestigeträchtige Kunden an Land.

2017 hat sich bei AIRBORNE Motion Pictures einiges getan! Nach dem Umzug aus der Innenstadt zurück in den Lakeside-Park wurde neben neuem Equipment auch in zusätzliche Spezialisten investiert. Auch zwei austrocontrol-zertifizierte Filmdrohnen für den Einsatz im bebauten und besiedelten Gebieten werden als Dienstleistung betrieben.

Investitionen die sich bezahlt gemacht haben. So konnte der Flughafen München als Neukunde gewonnen werden. Der erste in Auftrag gegebene Imagefilm des mit 35.000 Mitarbeitern zweitgrößten Airports Deutschlands behandelt die gesamte Personen- und Güterabfertigung. Eine weitere Produktion ist bereits in Vorbereitung.

Außerdem konnten die Visual-Effects-Experten in einem mehrstufig ausgeschriebenen Pitch den österreichischen Technologie- und Innovationscluster SILICON ALPS für sich gewinnen. Im ersten Schritt geht es darum, die Inhalte für die bildliche Darstellung der Cluster-Identität zu erarbeiten. Neben den Kooperationspartnern der SILICON ALPS, INFINEON Technologies, der Stadt Villach, der Industriellen-Vereinigung und dem Kärntner Wirtschaftsförderungs Fond vertraut nun auch der Cluster der heimischen Elektronik- und Mikroelektronikbranche auf die filmischen Leistungen und visuellen Effekte der Kärntner Bewegtbild-Experten.

Autor

Create Carinthia


Teilen


Zur Übersicht

Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Google Analytics und Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK