Create
News

15.11.2017

Jürgen Eixelsberger schickt seinen Lehrling weg

Die angehende Mediendesignerin Christina Schöffmann schnuppert im Rahmen eines Auslandspraktikums Arbeitsluft im südenglischen Portsmouth.

"Eine gute Ausbildung von jungen Menschen in unserer Branche ist mir ein persönliches Anliegen, deshalb haben wir seit zwei Jahren einen Lehrling", sagt Jürgen Eixelsberger von der Agentur "designation". Und wie wichtig ihm die Ausbildung ist zeigt, dass er seinem Mediendesignlehrling Christina Schöffmann ein Auslandspraktikum im südenglischen Portsmouth ermöglicht hat.

Motivationsschub Auslandspraktikum
Eixelsberger, der auch in der Prüfungskommission für die Lehrabschlussprüfung tätig ist, sieht hier noch viel Handlungsbedarf - sowohl bei den Betrieben, in der Berufsschule und auch bei den Jugendlichen selbst. Und er bedauert: "Leider entschließen sich immer noch zu wenige Werbeagenturen zur Ausbildung von Lehrlingen. Das wird in Zukunft den Mangel an umfassend qualifizierten, praxiserfahrenden Fachkräften in unserer Branche noch verstärken." Ihm ist es wichtig, dass "unser Lehrling nicht nur breites Wissen erlangt und somit eine wertvolle Arbeitskraft wird, sondern dass sie während ihrer Ausbildungsphase auch 'gefordert und gefördert' wird". Das Auslandspraktikum sei eine super Gelegenheit für Christina, motiviert zu bleiben und den Horizont zu erweitern.

Konkret arbeitet Christina bei einem Fotoshop-Besitzer. "Ich unterstütze den Inhaber dabei, ein neues Erscheinungsbild für seinen Shop auszuarbeiten. Weiters arbeite ich mit Photoshop, restauriere z. B. alte Bilder oder gestalte Kalender. Ich kann mein Wissen super anwenden." Organisiert wird das Auslandspraktikum von IFA (Internationaler Fachkräfteaustausch). Mehr Infos dazu gibt es auf der Homepage: ifa.or.at.

Die Kärntner Woche hat darüber berichtet.

Foto: Christina Schöffmann

Autor

Create Carinthia


Teilen


Zur Übersicht