Create
News

26.02.2019

Pfeif auf Fake-Follower!

Nur echte Follower und echte Likes machen Sinn und bringen Mehrwert für Ihr Unternehmen. Es gilt der Grundsatz: Qualität sticht Anzahl. Das bestätigt auch ein aktuelles Gerichtsurteil.

Tausende Follower für wenige Euros? Was für viele verlockend klingt, hat jetzt ein gerichtliches Nachspiel mit sich gezogen. Ein Unternehmen, das Fake-Follower verkauft hat, wurde verurteilt. Gerade auf Instagram sind Fake-Follower ein großes Problem - denn dort sind sie sehr günstig. 10.000 Follower sind da schon um 5 Euro zu haben. Viele Unternehmen schauen sich immer noch nur die Zahlen der Follower an, um Influencer mit Werbe-Deals an sich zu binden. Umso gewichtiger ist nun das Gerichtsurteil aus den USA. Fake-Follower zu verkaufen ist Betrug! Die New Yorker Staatsanwaltschaft verkündete erst kürzlich, dass das Unternehmen Devumi zu einer Strafe in der Höhe von 50.000 US-Dollar verurteilt worden ist. Dem Unternehmen wurde zusätzlich verboten, ihre Seite weiterhin zu betreiben.

Fake schadet mehr als es gewinnt
Letztendlich ist der Schaden aber durch Fake-Follower größer als der Gewinn. Nur echte Follower schaffen den nötigen Mehrwert und die Akzeptanz, die sich jedes Unternehmen wünscht.


Autor

Create Carinthia


Teilen


Zur Übersicht

Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Google Analytics und Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK