Create
News

09.11.2017

radio:works sticht mit Impf-Kampagne

"Bist du deppert!" Klagenfurter Agentur zieht den Österreichischen Verband der Impfstoffhersteller als neuen Kunden an Land.

Herbstzeit ist Grippe- und Schnupfenzeitzeit. Und dass die Österreicher Impfmuffel sind, ist ebenfalls bekannt. Deshalb hat sich der Österreichische Verband der Impfstoffhersteller (ÖVIH) für das Medium Radio entschieden, um das Interesse und die Bereitschaft der Menschen zu wecken, mit einer Impfung der drohenden Grippewelle zu entgehen.

Nicht Schimpfen... Impfen!
Charmant, nicht belehrend, humorvoll, aber der Ernsthaftigkeit des Themas dennoch angemessen sollte die Spotidee sein. radio:works hat den Nagel auf den Kopf getroffen und dieses sensible Thema mit Szenen aus dem Alltag umgesetzt. So wimmert ein "gestandener" Mann, der bedauernswerterweise an fast allen Symptomen der Grippe leidet, "Bist du deppert!", während eine charmante Stimme mit freundlicher Empfehlung den Lösungsvorschlag "Nicht Schimpfen... Impfen!" entgegensetzt.  

"Eine Botschaft, die nicht in den gewöhnlichen Werbeblock zwischen Discounter und Baumarkt passt. Deshalb haben wir für die Kampagne eine Single-Spot-Position gewählt, um die Alltagssituation in der herbstlich kalten Jahreszeit als Geschichte noch zu verstärken." Dafür sei Radio der richtige Werbeträger, meint radio:works-GF Peter Mathes, der mit seinem Team im Bereich Pharma auch den Radioauftritt für Biolife, Vitawund, Lemocin, Fenivir oder Ateia Suncare inszeniert hat. Für Bernhard Prager, Generalsekretär des ÖVIH in Wien, ist es wichtig, "dass Gesunderhaltung durch Impfungen auch öffentlich thematisiert wird". Die Radiokampagne ist seit Mitte Oktober österreichweit auf allen RMS-Sendern (Singlespots) zu hören.

Autor

von


Teilen


Zur Übersicht

Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Google Analytics und Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK